Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Nachweis der durch die o.a. Firma angebotenen Objekte gilt als anerkannt, wenn der Empfänger nicht sofort nach Erhalt des entsprechenden Exposés schriftlich nachweist, daß ihm das jeweilige Objekt von einem anderen (Makler o. Eigentümer) schriftlich angeboten wurde.
  2. Das Angebot ist freibleibend und unverbindlich. Irrtümer, Auslassungen, Preisänderungen und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.
  3. Die in den Angeboten der o.a. Firma enthaltenen Angaben basieren auf den Angaben, die mir gegenüber gemacht worden waren. Die o.a. Person ist bemüht über Objekte und Vertragspartner möglichst vollständige und richtige Angaben zu erhalten. Es kann aber keine Haftung für die Richtigkeit und die Vollständigkeit der Angaben übernommen werden.
  4. Kommt mit dem Empfänger der Unterlagen ein anderes Geschäft zustande (z.B. Kauf, Miete oder Pacht) so ist die dafür ortsübliche Provision zu zahlen.
  5. Wird eine nachgewiesene o. vermittelte Immobilie erst gemietet oder gepachtet und dann innerhalb der nächsten 5 Jahre gekauft, dann ist die vereinbarte bzw. übliche Käuferprovision abzüglich der aufgrund des ersten Vertrages geleisteten Provision fällig.
  6. Auch für telefonisch oder mündlich bekanntgegebene Objekte entsteht ein Maklervertrag mit Provisionspflicht.
  7. Angebote und Mitteilungen sind nur für den Interessenten bestimmt und vertraulich zu behandeln. Sie dürfen ohne Erlaubnis von o.a. Person weder im Original noch inhaltlich an Dritte weitergegeben werden. Der Empfänger des Angebotes haftet der o.a. Firma gegenüber für Schäden, die durch Zuwiderhandlungen entstehen.
  8. Beim notariellen Vertragsabschluß ist Fr. Tetzlaff von der o.a. Firma mit hinzuzuziehen.
  9. Die Provision wird fällig beim Abschluß eines notariellen Kaufvertrages oder anderer Verträge (z.B. eines Mietvertrages oder eines Pachtvertrages). Kommt der Auftraggeber in Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in üblicher Höhe fällig.
  10. Sind mehrere Makler an der Vermittlung der Immobilie beteiligt, einigen diese sich über die Teilung der vom Käufer zu zahlenden Provision.
  11. Wird ein nachgewiesener oder vermittelter Vertrag wieder rückgängig gemacht oder gekündigt, dann bleibt davon der Provisionsanspruch unberührt.
  12. Mündliche Absprachen bedürfen zur rechtlichen Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.
  13. Sollte einer der o.a. Punkte aufgrund von Rechtsvorschriften ungültig sein oder werden, so werden alle anderen davon nicht berührt. Es gelten dann die aktuellen Gesetze und Bestimmungen.
  14. Die o.a. Firma kümmert sich nicht um die Finanzierung der Objekte.
  15. Gerichtsstand / Erfüllungsort ist Berlin.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich:

Elke Tetzlaff
Immobilienvermittlung + Dienstleistungen rund um den Umzug
Romanshorner Weg 70
13407 Berlin
Tel. : 030 / 49 61 49 5
Fax 030 / 49 86 13 44
e-mail:    Elke.Tetzlaff@gmx.de
Internet:  http://elke-tetzlaff.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie mich von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis auf die Möglichkeit eines vorzeitigen Erlöschens des Widerrufsrechts:

Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn ich meine Leistung vollständig erbracht habe und mit der Ausführung der Leistung erst begonnen habe, nachdem Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch mich verlieren.

Am Ende finden Sie einen Formulierungsvorschlag wie Sie mich auffordern können, gleich die Vermittlung vorzunehmen.
Mit freundlichen Grüßen
Elke Tetzlaff

Formulierungsvorschlag des IVD für die Erklärung zur sofortigen Tätigkeit.

Getrennte Erklärungen des Verbrauchers:
"Ich verlange ausdrücklich, dass Sie vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der beauftragten Dienstleistung beginnen (§ 357 Abs. 8 BGB).
Ich stimme ausdrücklich zu, dass Sie vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der beauftragten Dienstleistung beginnen. Mir ist bekannt, dass ich bei vollständiger Vertragserfüllung durch Sie mein Widerrufsrecht verliere (§ 356 Abs. 4 BGB)."


© 2006-2017 by Elke Tetzlaff. Alle Rechte vorbehalten. - Letzte Aktualisierung: 06.03.2017 um 17.10 Uhr